Weihnachten in der Familie 5

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Weihnachten in der Familie 5Vorab zur Info, dieser Text wird Grammatikalische Fehler haben, wer damit nicht zu recht kommt bitte ich darum Wortlos den Text zu verlassen. Ich poste die Texte, weil ich es geil Finde meine Gedanken preis zu geben. Allen anderen die kein Problem damit haben, wünsche ich viel Spaß beim lesen. Am nächsten morgen gingen wir gemeinsam rüber zum Frühstück, bewusst un geduscht, damit man unsere geile Spielchen riechen konnte. Anika hat sich besonders lassiv angezogen, sie trug eine Sporthose die ihren Knackigen Apfelarsch und ihre Muschi hervor zeigte. Als Top trug sie eins was weit ausgeschnitten war und bei Vorbeug ihre kleine Tittchen zeigte. Ich trug ein Jogginghose und ein T-Shirt und dadrüber meine Strickjacke. Sarah trug eine Jeans und eine Strickjacke, bei ihr konnte man ihre Körper Strukturen erahnen. In der Küche trafen wir auf Julia, sie wünschte uns einen guten morgen und nahm ihre Tochter in ihren Arm und gab ihr einen Zungenkuss.Dann wandte meine Tante sich zu mir und meinte: “Na du geiler Bock, hast wohl noch eine geile Partnerin gefunden, ich kann es riechen.”, und dann gab sie mir auch einen Zungenkuss. Dann schaute Julia, Anika an, und fragte sie: “Auch einen?” Anika zögerte nicht, ging auf Julia zu und küsste sie innig.”Na da ist aber eine Flott, das gefällt mir.”, sagte Julia und gab ihr dann einen schlag auf den Hintern.” Wir fingen dann an den Tisch zu decken, dabei kam meine Mama rein und schmunzelte als sie in unseren Duft kreis kam.Wie alle am Tisch sassen kam dann auch Uta, sie sah ihre Tochter am Tisch stehen, in ihrer engen Hose. Ihre Gesichtsfarbe wurde rot, sagte aber nichts, trat dann an den Tisch und roch den Geruch von dem Sex der letzten Nacht. Nun wechselte ihre Gesichtsfarbe zwischen Blass und rot, da sagte meine Mama: “Die Kinder wissen schon was Gut ist. Die haben sehr schön den Tisch gedeckt.” Uta setzte sich dann myrisch an den Tisch und wir aßen dann, zum Schluss meinte Sie: “Anika, ich möchte gleich mit dir Sprechen.” Julia sagte dann: “Nein das möchtest du nicht, du bist eigentlich nur neidisch, dass deine Tochter so rum läuft. Du willst es eigentlich auch, bist aber zu feige.” Uta war kurz baff holte dann aber tief Luft und sagte: “Wie kommst du darauf das ich feige bin, ich will nur nicht das meine Tochter wie ein Flittchen rum läuft und sie stinkt nach Sex.””Ja und, es war geil und es hat sich toll angefühlt du hast mich eingeengt mit deinen Verboten. Ich ich konnte mich nicht ausleben, aber was Christoph und Sarah mir gezeigt haben war schön. Nein es war geil und außerdem kannst du mir nichts verbiete ich bin 19 und volljährig.”, trotzte Anika ihrer Mutter.Uta stand Wutentbrannt auf und ging aus dem Zimmer, mein Vater schüttelte den Kopf und sagte: “Früher war sie anders drauf.” Alle schauten meinen Vater erwartungsvoll an, dass er weiter erzählt. “Früher lies sie keinen Schwanz anbrennen, sie hat jeden Ständer mitgenommen. Bevor ihr fragt ja ich habe sie auch gefickt und nicht nur einmal aber seid dem sie Schwanger war hat sie sich verändert.”Wir aßen noch gemütlich auf und dann verteilten wir uns alle, ich ging ins Schwimmbad um ein paar runden zu schwimmen. Ich schwamm nackt und genoss das Wasser an meinem Schwanz vorbei gleiten. Wie ich aus dem Wasser stieg kam Uta in dass Poolhaus. Sie schaute mich an, sah das ich nackt war und schaute auf meinen Schlaffen Schwanz. Sie biss sich auf die Unterlippe, wurde rot und wollte wieder anfangen zu Schimpfen. Bevor sie aber was sagen konnte setzt ich an: “Nackt sein ist was ganz normales, jede Frau und Mann sehen im Grunde Gleich aus die eine hat Große Titten und die anderen haben nur kleine aber wenn kleine Titten nackt zeigt es bei dem Mann die gleiche reich weite wie Große.””Und was willst du mir damit sagen?”, fragte mich meine Tante schnippisch. Ich nahm mein Handtuch und trocknete mich ab und erklärte ihr meinen Gedanken gang “Werde doch einfach lockere, geh nackt Schwimmen, lauf nackt rum , fick deinen Mann im Wohnzimmer, deine Tochter hat damit keine Probleme. Vielleicht schaut sie euch dabei zu und macht es sich dabei. Alle glauben das wäre unnormal aber Sex ist dass älteste was es gib und ist demnach normal. Also sei locker und geh nackt schwimmen.”Uta schaute mich lange an und fragte zögerlich: “Meinst du?” “Ja meine ich, was ist das schlimme hier, entweder sieht dich dein Mann, der dich irgend wann schon mal nackt gesehen hat. Ich würde dich nackt sehen können, was mir egal ist weil ich schon etliche Frauen rein beruflich nackt in jeder Lage gesehen habe. Mein Vater hat dich bestimmt auch schon mal nackt gesehen und er hat auch das gleiche Beruf Bild wie ich. Und wenn du dich vor den Weibern hier schlämst bist du nicht mehr ganz dicht im Kopf.””Doch tue ich, ich schäme mich vor den anderen.”, fing Uta an zu reden: “Sie haben alle den besseren Körper allein meine Titten sind nur ein A Körbchen und hier haben sie alle mindestens ein B.” Mein Schwanz spielte in meine Argumentation in meine Hände, er wurde steif wie ich meine Tante länge auf ihre Titten starte. Ich ging auf sie zu, nahm ihre Hand und führte sie zu meinen Schwanz. Sie erschreckte, wollte ihre Hand zurück ziehen aber ich hielt sie fest. “Spürst du ihn?”, fragte ich Uta. Sie nickte so sprach ich weiter: “Mein Schwanz wird hart, wenn ich dich in deinem Badeanzug sehe, also bis du nicht hässlich. DU hast genau so geile Atribute wie die anderen Frauen hier, also sei was Lockere.”Ich lies meine Hand von Utas, ich spürte das ihre Hand weiter an meinen leicht pulsierenden Schwanz berührt. Dann legte ich meine Hände an ihre Schulter um ihr den Badeanzug runter zu ziehen, bis ihre Brüste frei lagen. Uta schaute mich nervös aber auch etwas erregt an. Ich schmunzelte, legte meine Hände auf ihre Brust, wir schauten uns lange und Intensiv an. Mein Schwanz zuckte noch mehr und Uta sagte: “Ich glaube du bist kurz vor dem Kommen.” Ich nickte und fragte sie “Und weißt du wer es auslöst?” Uta schaute verlegen zur Seite nickt und sagte: “Ich.””Genau du, also lass mich dich ausziehen.”, ohne ein Antwort abzuwarten zog ich ihr den Badeanzug aus. Sie musste dafür meinen Schwanz los lassen, ich schaute sie an und ihre Fotze war behaart aber das war mir egal, das geilte mich noch was auf. “Wie magst du mich zum spritzen bringen.”, fragte ich nun meine Tante.Uta schaute schüchtern auf meinen Schwanz, dann mich an und ging in die Hocke. Nahm meinen Schwanz und blies ihn. Ich stöhnte vor Geilheit auf und Uta war sehr gekonnt mit der Zunge, denn ich kam dann auch schon und sie Schluckte meinen ganzen Sperma.Wie ich abgespritzt habe zog ich meine Tante wieder hoch, und gab ihr einen Zungenkuss und fragte sie: “Bist du jetzt was offener.” Sie nickte zögerlich, ich grinste, nahm ihren Badeanzug und ich machte mich fertig. Sie ging in den Pool und drehte ihre Runde, ich ging raus und traf Julia wie sie auch Schwimmen wollte. Ich grinste sie an und verschwand in das Haus meiner Eltern

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Genel içinde yayınlandı

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir